Kursleiter:innen

Und warum sie ein Teil der Hobby Lobby sind

Warum Kursleiter:in werden?

Die Kursleiter*innen der Hobby Lobby sind das Herzstück unserer Arbeit, denn nur durch sie werden unsere kostenlosen Freizeitkurse für die Kinder und Jugendlichen Realität.  Durch die enge, wöchentliche Zusammenarbeit werden die Kursleiter*innen schnell zu Bezugspersonen und Vorbildern für die Kinder. 

Verantwortung

Übernimm Verantwortung und trage dazu bei möglichst vielen Kindern dein Hobby weiterzugeben und so lernen immer und überall zu ermöglichen.

Begeisterung

Lernen, Miteinander und Spaß entstehen durch Begeisterung. Sei dabei und stecke Kinder mit deiner Leidenschaft zu deinem Hobby an.

Potenzialentfaltung

Hilf Kindern und Jugendlichen ihre Potenziale zu entdecken und zu verwirklichen.

Was bringen Kursleiter:innen mit?

  • ein Kursthema (ein Hobby, eine Leidenschaft von dir)
  • zeitliche Verfügbarkeit und Commitment für eine Kursphase für 10-12 Wochen (1h/Woche, Montag bis Freitag zwischen 16-18 Uhr); Teilnahme am Kick-off
  • Begeisterung für die Arbeit mit Jugendlichen
  • Zuverlässigkeit
  • Erfahrung in der direkten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (oder pädagogische Ausbildung/Trainerausbildung etc.)
  • Offenheit sich weiterzubilden
  • Potenzialfokussierung
  • liebevoller Umgang mit Fehlern
  • positive, motivierende Ausstrahlung

Wir bieten

Hobby Lobby Community

Werde Teil einer engagierten Community und lerne andere Leute kennen, die ihr Hobby voller Begeisterung an Kinder und Jugendliche weitergeben.

Sinn

Mit deiner Zeit hilfst du Kinder und Jugendlichen dabei ihre Interessen und Potenziale zu entdecken und sich auch außerhalb der Schule weiterzuentwickeln.

Persönliche Entwicklung

Durch unsere Workshops, die Zusammenarbeit mit den Standortleiter:innen und vor allem die Kinder bieten sich dir jede Menge Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Zertifikat

Nach Abschluss der Kursphase honorieren wir dein Engagement mit einem Zertifikat.

Finanziell

Für dein Engagement von 10-12 Wochen Kurs 1x/Woche erhältst du von uns eine Aufwandsentschädigung von 100€.

FAQ

Frequently Asked Questions

Als Kursleiter*in brauchst du ein gewisses Interesse und Begeisterung für das Hobby, das du bei uns anbieten möchtest. Außerdem musst du mindestens 18 Jahre alt sein um Kursleiter*in werden zu können. Du brauchst keine spezifische Ausbildung oder besondere Vorkenntnisse, einige der Kursleiter*innen haben aber eine pädagogische Ausbildung oder bereits in anderen Vereinen oder Projekten mit Kindern oder Jugendlichen gearbeitet. Wichtig ist, dass du offen, begeisterungsfähig und verantwortungsbewusst bist, dir über die Dauer einer Kursphase einmal wöchentlich Zeit nehmen möchtest und nicht vorbestraft bist. 

Unsere Kursphasen starten immer im Oktober und März jeden Jahres. Du kannst dich also von Mitte August – Mitte September oder von Mitte Jänner – Mitte Februar bei uns bewerben. Wir nehmen aber auch Bewerbungen unter dem Jahr entgegen. 

Hier kannst du dich direkt über unsere Website anmelden. Wir nehmen aber auch Anmeldungen an info@viennahobbylobby.com entgegen. 

Generell ist die Tätigkeit als Kursleiter*in eine ehrenamtliche Tätigkeit, um sinnvolle und inspirierende Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen, die sich Weiterbildung in der Freizeit sonst nicht leisten können. Für deine Teilnahme an einer Kursphase erhältst du von uns allerdings als Dankeschön 100€ in Form einer Aufwandsentschädigung. Wir möchten uns aber nicht nur finanziell erkenntlich zeigen, sondern bieten dir auch kostenlose Weiterbildung und ein tolles Netzwerk. 

Als Kursleiter*in brauchst du ein gewisses Interesse und Begeisterung für das Hobby, das du bei uns anbieten möchtest. Um Kursleiter*in werden zu können, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Du brauchst keine spezifische Ausbildung oder besondere Vorkenntnisse, einige der Kursleiter*innen haben aber eine pädagogische Ausbildung oder bereits in anderen Vereinen oder Projekten mit Kindern oder Jugendlichen gearbeitet. Alle Kursleiter*innen, die keine pädagogische Ausbildung haben, müssen einen Strafregisterauszug für die Arbeit mit Jugendlichen abgeben. Die Hobby Lobby übernimmt jedoch gerne die Kosten dafür. Alle Kursleiter*innen unterschreiben eine Verhaltensvereinbarung, da der Schutz der Jugendlichen und der Umgang mit ihnen im Sinne des Jugendschutzes unsere höchste Priorität ist. Unsere Kursleiter*innen werden zu Vorbildern und Bezugspersonen und sie sind ein wichtiger Bestandteil der Hobby Lobby. Deshalb werden sie auch intensiv von uns begleitet und unterstützt.

Als Kursleiter*in wirst du immer einem spezifischen Standort zugewiesen und hast somit eine feste Ansprechperson aus unserem Team. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit für Supervision und Coachings, sowie eine kostenlose Weiterbildung neben der laufenden Kursphase, um dich bestmöglich zu begleiten. Die Themen der Workshops reichen z.B. von den Grundlagen der Freizeitpädagogik, über gewaltfreie Kommunikation und Stressresilienz bis hin zum Umgang mit Diversität.

Herausfordernde Situationen können dir als Kursleiter*in einer Gruppe immer wieder begegnen. Genau dafür ist die Standortleitung des Standortes da, die dich unterstützt und in schwierige Situationen auch übernehmen kann. An herausfordernden Situationen kann man natürlich auch wachsen, hierfür bieten wir Supervisionen und Coachings an. Im Kick-Off Workshop besprechen wir alle möglichen Situationen durch, um dich möglichst gut auf die Aufgabe als Kursleiter*in vorzubereiten. Weiters bieten wir Workshops an, um dich während deiner Arbeit als Kursleiter*in ideal zu begleiten, die Themen reichen z.B. von den Grundlagen der Freizeitpädagogik, über gewaltfreie Kommunikation und Stressresilienz bis hin zum Umgang mit Diversität.

Anmeldung